Kleeblätter 2017

 

Gemeindeentwicklung mit Konzept und Bürgerbeteiligung!

Ratsfraktion

Gemeinsam mit den Bürgern die Zukunft Mettingens gestalten. Dieses ergeizige Ziel hatte Christina Rählmann bereits vor ihrer Wahl zur Bürgermeisterin formuliert.

Wie bekommt man einen Blick dafür, wo Mettingen in 10 bis 15 Jahren steht? Wie können wir die Herausforderungen unserer Gesellschaft in Mettingen meistern? Welche Themen sind in den kommenden Jahren am dringlichsten? Diese wichtigen Fragen möchten wir als SPD-Fraktion gemeinsam mit den Bürgern in Form eines integrierten Gemeindeentwicklungskonzepts mit professioneller Moderation beantworten. Das Gemeindeentwicklungskonzept stellt dabei eine Art „Fahrplan für Mettingen“ dar. Dieser "Fahrplan" ist dann Handlungsgrundlage für die Politik der kommenden Jahre. Das Gemeindeentwicklungskonzept bietet Chancen, Bürgerinnen und Bürger bei allen bedeutenden Handlungsfeldern, wie Finanz-, Schul-, Familien- und Wirtschaftspolitik, aber auch bei Entscheidungen zum demografischen Wandel einzubeziehen um ein Mettingen zu gestalten, in dem sich – auch zukünftig - alle wohlfühlen.

Wir sind überzeugt davon, dass ein Gemeindeentwicklungskonzept der richtige Weg ist, um Mettinges Zukunft mit klaren Entwicklungszielen und Umsetzungsideen zu gestalten.

Deshalb haben wir als SPD-Fraktion in einem gemeinsamen Antrag mit der Fraktion Bündnis 90 / Grüne die Beauftragung eines moderierten Gemeindeentwicklungskonzeptes auf den Weg gebracht.

 

Gemeinsamer Antrag der Fraktionen von Bündnis 90/Grüne und SPD zum Gemeindeentwicklungskonzept